UNERHÖRT!















WIO meets Gregor Eisenmann // Wuppertaler Improvisations Orchester trifft Lichtkunst


Wie gewohnt eröffnet das „Wuppertaler Improvisations Orchester“ (WIO) - auch im Jahr 2019 - seine Jahressaison in der Mitte des Monats Januar bei UNERHÖRT!.
Traditionsgemäß ist auch wieder ein Gast dabei: Der Licht- und Videokünstler Gregor Eisenmann, der in Wuppertal momentan zu den angesagtesten freien Künstlern zählt, wird Licht und Klang in der Sophienkirche zu völlig neuen Erfahrungsdimensionen führen.

Das „Wuppertaler Improvisations Orchester“ (WIO) wurde 2007 in Zusammenarbeit mit der Peter Kowald Gesellschaft in Wuppertal gegründet. Mittlerweile hat sich das Ensemble weit über die Stadtgrenzen hinaus einen Namen gemacht. Alle Ensemble-Mitglieder bringen ihre musikalischen Wurzeln mit ein, um in einem offenen Prozess zwei wesentliche Aspekte in Übereinstimmung zu bringen: Die spontane Improvisation und die durch Handzeichen gesteuerte Strukturierung.

Nach der Premiere beim Viertelklang Festival 2018 in der Eingangshalle des Bahnhofs Wuppertal-Vohwinkel kommt es am Freitag, dem 18. Januar 2019 zu einer abendfüllenden Performance des „Wuppertaler Improvisations Orchesters“ zusammen mit dem Lichtkünstler Gregor Eisenmann. Eisenmann hat seit 2009 bereits zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland gestaltet. Er verbindet Fotografie, Malerei, Video- und Lichtkunst zu einer bestechenden Symbiose und schafft damit großartige Bild-Kompositionen. In der Zusammenarbeit mit dem WIO wird er auch seine ausgezeichneten improvisatorischen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Freitag, 18.01.19 | 20.30 Uhr