unERHÖRT!










Malstrom

Salim Javaid
Saxophone, Alto Saxophone
Axel Zajac 8 String Guitar
Jo Beyer Drums

Ein wirbelnder Sog der in einem erloschenen unterirdischen Riesenvulkan verschwindet. Es ist ein ewiges Wechselspiel zwischen dem Abstürzen in die unendliche Tiefe des Meeres und dem Reiz des Risikos am Rande des Wirbels die Gefahr zu genießen. Sicherheit gibt es in jedem Fall nicht. Fische und anderes Meeresgetier meiden instinktiv die Nähe des Strudels, Menschen hingegen werden immer wieder Opfer ihrer nicht zu bezähmenden Neugier und wagen sich zu nahe heran.



Malstrom nutzt Klänge und Einflüsse aus Rock, Metal, Nu Metal und elektronischer Musik, und lässt diese durch eine improvisatorische Philosophie und durch komplexe Kompositionen in einem völlig neuen Gewand erscheinen. Der Sound der Band, der durch eine Mischung aus Jazz, freier Improvisation und Rockelementen der 90er Jahre entsteht ist nämlich vollkommen neu und eigen. Durch das Fehlen eines Bassinstruments bleibt den Bandmitgliedern keine Ruhe, die volle, manchmal brachiale Klangfassade wird durch die heftig effektierte 8-Saiter-E-Gitarre, gnadenlose Grooves und Ostinatos, präpariertes Saxophon und weiteren Blasinstrumenten wie Schläuchen etc. produziert.

Freitag, 20.05.16 | 20.30 Uhr

Mehr Infos unter malstrom-music.com