unERHÖRT!










Werner Dickel meets Krisztián Palágyi

Werner Dickel (Wuppertal) Bratsche
Krisztián Palágyi (Serbien) Akkordeon


unter anderem mit Werken von:

Wilfried M. Danner (Uraufführung!), *1956
Matthias Krüger, *1987
Johann Sebastian Bach

und Improvisationen


Werner Dickel, geb. 1959, ist Professor für Viola und Kammermusik an der Wuppertaler Musikhochschule. In früheren Jahren war er langjähriges Mitglied des Chamber Orchestra of Europe und des Ensemble Modern.
Beim Ensemble Modern kooperierte er mit vielen bedeutenden Komponisten der Gegenwart und spielte auch solistisch unter Dirigenten wie Heinz Holliger, Hans Zender, Pierre Boulez, Peter Eötvös und Markus Stenz.
Er arbeitet heute auch freiberuflich als Kammermusiker und Dirigent, ist Mitglied des Uriel-Streichquartetts und künstlerischer Leiter der Konzertreihe "Musik auf dem Cronenberg“.

Werner Dickel


Krisztián Palágyi, geb. 1991 in Ungarn, erhielt im Alter von neun Jahren seinen ersten Unterricht auf dem Tastenakkordeon bei Gábor Hella; vier Jahre später wechselte er zum C-Griff-Knopfakkordeon.
Als Solist gewann er bei nationalen und internationalen Wettbewerben in Serbien, Kroatien, Polen, Deutschland, Belgien, der Slowakei, Luxemburg und Italien u.a. 21 erste Preise.
Seit 2010 studiert Krisztián Palágyi an der Hochschule für Musik und Tanz Köln (Standort Wuppertal) und beteiligte sich an verschiedenen Konzerten und Festivals für Neue Musik (Musica Viva München, Acht Brücken Köln u.a.), auch mit Uraufführungen, u.a. von Georg Katzer.

Krisztián Palágyi, photograph by: Sörfözö Kornel 

Freitag, 16.09.16 | 20.30 Uhr